WIE FUNKTIONIERT DAS ElisaWasserSystem?

Das Ausgangswasser fließt in das Elisa WasserSystem. Der wasserführende Teil des Systems ist mit einem unterirdischen Gebirgsbach vergleichbar.

Verwirbelung & Informationslöschung
Das Wasser wird durch die Wirbeldüse beschleunigt und in dynamische Wirbelkammern, Spiraleinsätze und Kugelformationen geleitet, um die Molekülcluster aufzulösen.

Stabilisierung & Harmonisierung
Das Wasser strömt durch Kammern mit speziell ausgewählten Kristallen (Silizium), da es nach dem Aufwirbeln unbedingt stabilisiert werden muss. Wenn diese Kristalle aneinander reiben, geben sie dabei als positiven Effekt kleinste Ströme (in der Elektrotechnik als ‚Piezoeffekt‘ bezeichnet) ab. Anschließend fließt das Wasser über Ampullen, gefüllt mit hochfrequenten Materialien, wie Mehlen aus Edelsteinen, besten Salzen, besonderen Ölen, Goldstaub, Silber, uvm.