Wissenswertes

Ausgang unserer Entwicklungsarbeit, die bereits Anfang der 90er Jahre begann, war es, das Wasser aus dem Leitungsnetz in ein hochwertiges, zellverfügbares, gesundes und harmonisches Wasser zu verwandeln. Aufgrund der nun über 25-jährigen Erfahrung aus der Praxis, können wir feststellen, dass die ELISA Module dem Wasser seine natürliche Eigenschaft zurückgeben.

Das Ausgangswasser fließt in das ELISA Modul. Der wasserführende Teil des Systems ist mit einem unterirdischen Gebirgsbach vergleichbar.

Wir sind stolz auf zahlreiche Referenzen unserer über 10.000 Kunden und die tollen Bewertungen, die unser Streben, welches wir seit fast 25 Jahren verfolgen, Tag für Tag bestätigen. Wollen auch Sie sich einen Eindruck über die Erfahrungswerte unserer treuen Kunden verschaffen? Dann checken Sie unsere Referenzen oder die gängigen Bewertungsplattformen (Link Google, Proven Experts).

Nach dem Einbau und zur vollen Entfaltung des Systems müssen die Leitungen vor dem erstmaligen Gebrauch gut durchgespült werden. Dazu sollten alle Kaltwasserhähne voll aufgedreht werden und einige Minuten laufen gelassen werden. Anschließend die Perlatoren der Wasserhähne abschrauben und reinigen. Wir empfehlen für eine konstante Energetisierung Ihres Wassers und der fortlaufenden Kalkspaltung, diesen Vorgang einmal halbjährlich durchzuführen.

ELISA Module brauchen keine Reinigung! Durch die starke Verwirbelung der hyperbolischen Wirbeltrichter und die hochwertigen Materialien aus unserer Manufakturwerkstatt, ist eine Verschmutzung oder Verkeimung von ELISA Modulen nach unserer über 25-jährigen Erfahrung ausgeschlossen. Natürlich setzt das voraus, dass die ELISA Module regelmäßig im Einsatz sind. Wasser, welches lange in den Leitungen steht (Wochen oder gar Monate) neigt generell zur Keimbildung. Daher sollte darauf geachtet werde, dass keine sogenannten „Sackgassenleitungen“ im Rohrsystem enthalten sind. Sollte dies unumgänglich sein, empfehlen wir, die Rohrsysteme wöchentlich zu spülen.

Nein! Ein Wasserkreislauf sollte immer ein geschlossenes Rohrsystem sein. Das heißt, kein Teil des Rohrsystems sollte von außen beeinträchtigt werden können! Deshalb sind ELISA Module ein Teil des Rohrsystems und damit wartungsfrei über Jahre und Jahrzehnte. Durch die Manufakturarbeit der Module garantieren wir einen dauerhaften und störungsfreien Betrieb. Über 10.000 Module sind in den letzten fast 25 Jahren in Betrieb genommen worden und bis heute haben wir keine Reklamation. Überzeugen Sie sich selbst, mit einem Blick in unsere Referenzen oder in die gängigen Bewertungsportale (Link Google/Proven Experts)

Wir empfehlen den Einbau der Hausanlagen durch einen erfahrenen Fachmann einbauen zu lassen. Damit wird sichergestellt, dass das ELISA Modul einwandfrei über Jahre hinweg seinen Dienst erfüllt.

Je nach Einbausituation und je nach Modul, liegen die Einbaukosten zwischen 50,- und 250,- Euro. Die Elisa Module müssen immer senkrecht verbaut werden, die Fließrichtung ist auf jedem Modul entsrpechend angebracht.

Nein! Das ELISA WasserSystem braucht zur Energieversorgung ausschließlich einen ausreichenden Wasserdruck von mindestens 3,5 bar. Es fallen also keine zusätzlichen, teuren Stromkosten für den Betrieb der Anlage an!