Lesedauer 2 Minuten

Reichliches Trinken von Wasser gehört seit jeher zu den Grundrezepten einer guten Gesundheitsvorsorge und Heilung. Bei vielen Menschen ist das Durstempfinden häufig eingeschränkt. Manche vergessen es schlichtweg oder der stressige Alltag der Menschen lässt das Durstgefühl einfach verschwinden. Kreislaufprobleme, Kopfschmerzen, Verdauungsstörungen und faltige Haut können die Folge sein. Oft macht sich Wassermangel auch in Form von Müdigkeit und Konzentrationsschwäche bemerkbar.

Wasser ist ein Hauptbestandteil unseres Körpers. Wasser übernimmt in unserem Körper viele lebenswichtige Funktionen wie die Aktivierung der Entschlackung, den Transport von Mineralstoffen und Spurenelementen, es beseitigt Abbauprodukte, aktiviert den Energiestoffwechsel und reguliert die Körpertemperatur. Neben Sauerstoff ist Wasser das wichtigste Element für unseren Körper.

Damit unser Stoffwechsel aufrecht erhalten werden kann, holt sich der Körper das Wasser aus dem Blut. Wird zu wenig Wasser getrunken wird es für das Herz immer anstrengender, die durch den Wassermangel dickflüssige Masse durch die Adern zu pumpen. Menschen, die dauerhaft zu wenig trinken, riskieren dabei ernsthaft zu erkranken. Die Bildung von, Nierensteinen oder Thrombosen wird damit unter Umständen gefördert.

Mindestens 2 Liter Wasser sollte der Mensch täglich zu sich nehmen. Die Verfügbarkeit von Wasser ist dabei in unseren Breitengraden kein Problem! Eigentlich wird in Europa von den Menschen auch ausreichend viel getrunken. Aber sie trinken das falsche und zu wenig reines Wasser.

Wir, bei Elisa WasserSysteme, haben es zu unserem Arbeitsziel erklärt, Leitungswasser so sorgsam zu behandeln, dass es wieder Quellwassercharakter bekommt. Genießen sie Wasser in seiner natürlichsten Form!